Trail-Sight-Running im Taunus

Einige von euch werden es sicherlich schon mitbekommen haben, aber seit ich dank einer Empfehlung meine neuen Salomon Speedcross 3 Trailschuhe habe, treibt es mich fast täglich vom Asphalt in den Wald.

Zum Testen habe ich in den Tagen vor Weihnachten ein paar kurze Passagen außerhalb der festen Wege probiert und war direkt begeistert. Ich würde sagen – da geht was!
Um euch also auch ein bißchen Lust auf das Trailrunning zu machen, habe ich mich zum Jahresende auf die Socken gemacht und ein paar der bekanntesten Sehenswürdigkeiten abgelaufen.

Die Strecke startet in Neu-Anspach (342 m ü. NN) und führt nach dem ersten Anstieg über einen unbefestigten Wanderweg herunter zum Freilichtmuseum Hessenpark. Danach geht es durch den kleinen ort Oberhain (355 m ü. NN) und weiter zum Römerkastell Saalburg (418 m ü. NN). Nach einem scharfen Knick nach Rechts weiter Bergauf in Richtung Sandplacken (669 m ü. NN) um dort die letzten Steilen Kilometer zum bekannten Großen Feldberg (879 m ü. NN) hinaufzuhopsen. Von dort aus führt ein weiterer Wanderweg über schmale Single-Trails wieder nach Neu-Anspach.
Diese sehr schöne und anspruchsvolle Tour hatte 25,5km mit 611 positiven Höhenmetern.

Details zum Lauf gibts hier: Link

Und schon Lust bekommen?

Falls nein, hier noch ein paar Schnappschüssen von meinen Trail-Läufen in diesem Gebiet.

Trail Running Taunus

Trail Running Taunus

Trail Running Taunus

Trail Running Taunus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.